0 Kommentare

Ditzingen Meldungen | 5. Februar 2017

Forum Liberal

Gut besucht war das Forum Liberal der Ditzinger FDP am letzten Dienstag. Stefanie Knecht, die Kandidatin für die Bundestagswahl war Gast. Sie stellte sich vor; anschließend diskutierten die Teilnehmer über lokale und landes- oder bundespolitische Themen.  Stadtrat Dr. Horst Ludewig berichtet über Ditzinger Themen wie die Umfahrung Heimerdingen, die Schulen in Ditzingen und anderes mehr.

Stefanie Knecht stammt aus einer Ludwigsburger Familie, die sich traditionell im Umfeld von FDP und Freien Wählern engagiert. Sie verbrachte nach der Mittleren Reife drei Jahre in Toronto/Canada, machte das Abitur in Stuttgart und studierte Touristik/Marketing. Sie hat eine Hausbrauerei und ist zusätzlich in der Immobilienverwaltung tätig. Stefanie Knecht hat drei Töchter. Sie engagiert sich in vielen Bereichen: fünf Jahre war sie Schöffin am Landgericht Stuttgart, half beim Freundeskreis Asyl in Ludwigsburg, ist Elternbeirats-Vorsitzende am Otto-Hahn-Gymnasium in Ludwigsburg. Das Ausscheiden der FDP aus dem Bundestag 2013 war für sie der Anlass, noch am Wahlabend in die FDP einzutreten. Stefanie Knecht hält eine starke Vertretung der Mitte unserer Gesellschaft für sehr wichtig. Die Freien Demokraten wollen Freiraum für die Bürgerinnen und Bürger, damit sie ihr Leben eigenverantwortlich gestalten können. Die FDP fordert einen starken, aber schlanken Staat, der die Rahmenbedingungen festlegt und die Hilfe für sozial Schwache regelt. Der Staat muss sicherstellen, dass die Regeln eingehalten werden, sei es beim Euro, sei es bei der Migration. Er muss bei Verkehr und Daten eine leistungsfähige Infrastruktur bereitstellen und vor allem beste Bildung anstreben, die allen hilft, ihr Potenzial zu nutzen.

Stefanie Knecht und Horst Ludewig                Einige der Teilnehmer auf dem Laien

 

Henning Wagner   

Antworten